Klangobj./Sonderanfertg. - Marimba-Musikinstrumente

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

...Klangobjekte/Sonderanfertigungen

Reizüberflutung, Streß und zunehmende Sinnentfremdung bewirken in unserer "fortgeschrittenen" Zeit bisweilen Rückschritt in Bezug auf die Wahrnehmungsfähigkeit unserer Sinne. Unser Anliegen ist es, durch die Weiterentwicklung und Veränderung von Musikinstrumenten zu akustisch, optisch und sensorisch besonders ansprechenden Objekten diese Wahrnehmungsfähigkeit wieder zu fördern - in Anlehnung an das Konzept der "Entfaltung der Sinne" des bekannten Architekten, Künstlers, Philosophen und Pädagogen Hugo Kükelhaus.

Der Bedarf an besonderen Instrumenten aus dem Übergangsbereich von Musikinstrument- Kunstwerk-Installation wächst stetig und wir arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich an der Entwicklung neuer Klangobjekte.

Die Einsatzmöglichkeiten dieser meist einzigartigen Instrumente sind groß: Behinderten-Einrichtungen (siehe Fotos von einem Klangflur im Haus Siloah, Bethel, Bielefeld), Schulen, Schulhöfe, Kindergärten, Spielplätze, Krankenhäuser, öffentliche Plätze, Parks, Wälder,  u.v.m.

Nicht selten sind durch ungewöhliche Größe oder Bauweise der Instrumente ganz besondere Klangerfahrungen möglich, z. B. sehr tiefe Töne oder selten zu hörende Klänge verschiedener Materialien. Bisweilen wirken sie wie künstlerisch-ästhetische Skulpturen oder aber es werden Verbindungen geschaffen zu archaischen Instrumenten der Naturvölker wie z. B. bei der aufrecht stehenden Riesen-Schlitztrommel. Kombinationen solcher Einzelstücke können wiederum unter akustischen und auch ästhetischen Gesichtspunkten ganz neue Gesamtkunstwerke ergeben. - - - - Fragen Sie uns - Wir haben Ideen und Erfahrung.

Unsere Klangobjekte gibt es nicht wie andere Musikinstrumente von der Stange, sondern sie werden gemäß den jeweiligen Umgebungsbedingungen individuell konzipiert. Riesen- Monochord, Baß-Ballafon, Blasebalgorgel, Fass-Basskalimba, Klangpilze, große Metall- Schlitztrommel, Rauschrad, Stampfrohrkäfig, Steingong, Waldteufel, Wassertrommel, Wandharfe, Wandmarimba usw.: Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Komplexere Objekte, die wir in Zusammenarbeit mit befreundeten Künstlern und Handwerkern entwerfen und herstellen, können neben den klanglichen auch optische oder sensorische Erfahrungsmöglichkeiten bieten (siehe Foto, Werkstatt Bullerbach, Eckardtsheim, Bielefeld).


..........oder wie wär´s mit einem pentatonischem Baß Waldxylophon mit Klangstäben aus Zedernholz











oder gleich (s.U.) einer zwei oktavigen Waldmarimba mit in die Erde eingelassenen Resonanzrohren.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü